Ein Denkmal   -  denk' mal !
  für den Dichterkomponisten
  Leopold Schefer
 


30. Juli 2006 Bad Muskau:
Im Nordflügel des wiedererstandenen Neuen Schlosses tagte ein Kolloquium am 222. Geburtstag Schefers in Bad Muskau, dem Weltkulturerbe, seinem Wirkungs- und Schaffensort, um »seinem Volke« Schefer erklären. Bekanntes, weniger Bekanntes und Neues war über Schefer war zu erfahren. Berufene Fachleute sprachen und diskutierten über den vergessenen Dichterkomponisten Leopold Schefer.
Unter den Gästen war auch der 92 jährige bekannte Werner Manno, ehemals Apotheker in Muskau. Herr Manno ist durch seine profunden Kenntnisse über das Kulturerbe Muskaus seit langem berühmt. 

Prof. Dr. Lars Clausen
Soziologe / Literatursoziologe
Institut für Soziologie der
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
"Leopold Schefer: Ein Weltbürger in Muskau"
(Bettina und Lars Clausen retteten den Dichter Leopold Schefer für die Literaturwissenschaft. Sie trugen entscheidend zum Zeitgeist und zum Verständnis Leopold Schefers bei [1985].)

Prof. Klaus Völker
Literaturwissenschaftler, Dramaturg
Rektor a. D. Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" Berlin
"Zum literarischen Werk Schefers"
(Klaus Völker gab einen 1600 Seiten umfassendes Buch mit Novellen Leopold Schefers heraus mit dem Titel "Der Waldbrand" [1985].) 
 
Dr. Ernst-Jürgen Dreyer
Musikwissenschaftler / Schriftsteller / Lyrik-Übersetzer
(in Zusammenarbeit mit Geraldine Gabor)
"Leopold Schefer – der Dichter als Komponist"
(Ernst-Jürgen Dreyer beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Musikschaffen Leopold Schefers. Er rettete Leopold Schefer für die Musikwissenschaft. Er zeigte aber auch auf, welche Mühe und welchen Aufwand es kosten würde, das muskalische Werk Schefers wiederzubeleben. Verheißungsvolle Anfänge wurden gemacht. Bleibt die Geduld und die Hoffnung. Der Weg wurde von Ernst Jürgen Dreier und Bernd-Ingo Friedrich in der neuesten Veöffentlichung gewiesen. Großen Dank!  

Leitung und Moderation des Kolloquiums:
Prof. Dr. Ludger Udolph
Slavist / Literaturwissenschaftler
Institut für Slavistik der Technischen Universität Dresden



  Die aktuelle Neuerscheinung:  »Leopold Schefer (1784-1862) Der Dichter als Komponist« von Ernst-Jürgen Dreyer und  Bernd-Ingo Friedrich.



  »Leopold Schefer (1784-1862) Dichter Komponist«
von Bernd-Ingo Friedrich.
 
 
PadeltHG@web.de